zurück in den Frühling

Wir verließen unser Zuhause im Winter – Schnee lag noch im Garten – und begaben uns auf eine abenteuerliche Reise ans andere Ende der Welt. Oft haben wir in der Ferne an unsere Insel der Ruhe gedacht…

Als wir zurückkamen, war der Frühling schon in unserem kleinen Gartenparadies angekommen. Überall zeigte er sich im Kleinen, wenn man nur danach suchte. Wir hatten einiges an Matschwetter verpasst, worüber wir jetzt nicht so traurig waren.

Nach dieser erlebnisreichen Zeit in der Ferne ist der Weg zurück in den Naturgartenblog nicht so einfach wie ich dachte… aber zusammen mit dem Leben, das sich im Garten immer sichtbarer regt und rührt, und dem Jucken in den Fingern, die endlich wieder im Garten kruschteln und Erde und Pflanzen spüren wollen, kehrt auch sicher wieder Leben in diesen Blog.
Keine Sorge also, DA GEHT (bald wieder) WAS! 🙂

Diese Schneeglöckchen haben uns bei unserer Rückkehr begrüßt. Sie waren dieses Jahr die ersten, die in unserem Garten ihre Blüten öffneten, noch vor den Winterlingen. Aber ihre Zwiebeln hab ich auch schon vor zwei Jahren gesetzt, vielleicht macht das was aus.
Nach den jungen Trieben der Winterlinge musste ich ein bißchen suchen und im Laub wühlen. Mittlerweile blühen sie.
Schnittlauch sprießt. Ich freue mich schon auf die kugeligen lila Blüten.
Wie Schlangen winden sich diese jungen Triebe in die Höhe. Die Frühlingsplatterbsen (Lathyrus vernus) haben tatsächlich den Winter überstanden! Ich war mir da ja nicht so sicher, umso mehr freue ich mich darüber.
Als ob sie ein Krone tragen würde, schiebt sich die Hyazinthe aus der Erde. Mmmh, ich könnte mir fast einbilden, dass ich ihren intensiven Duft schon jetzt wahrnehme 😉 Das Laub ist übrigens ein hervorragender Frostschutz für die jungen Triebe.
Advertisements

10 Kommentare

    • Hallo gruenschreiber!
      Herzlich willkommen auf meinem Blog 🙂 werd mich die Tage auch mal auf deinem umsehen.
      Danke für die Blumen 😉
      Ja, Frühling ist was tolles!
      Schönes Wochenende!

      Gefällt mir

    • hihi! Stimmt 🙂
      Für mich war sie auch neu, als ich sie letztes Jahr in einer kleinen Gärtnerei entdeckt habe. Sie blüht wunderschön knallig, wie Platterbse eben, und wächst im Schatten. Angeblich ist sie in Eurasien beheimatet, also quasi heimisch (?). Genauer hab ich jedoch noch nicht nachgeforscht.
      Aber ich hab sie letzten Sommer auch schon ein paar Mal an Wegrändern im Wald entdeckt. Wenn man was kennt, erkennt man es dann plötzlich auch 🙂

      Gefällt 1 Person

  1. Schön, deine Fotos 🙂 Ich beneide dich um all die kleinen Frühjahrsblüher ! Eine Platterbse habe ich vor ein paar Jahren geschenkt bekommen, aber sie hat nur einmal geblüht. Irgendwas mache ich falsch…schade, dabei finde ich die leuchtenden Blüten gerade im Frühjahr so schön !! Ich freu mich dieweil an deinen 🙂 Liebe Frühlingsgrüße !

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s