Tagebuch „Kühlschrank aus“ – Tag 136

Ein Hoch auf den Erdkeller! Wir haben immer noch Äpfel aus dem eigenen Garten. Ohne den Erdkeller hätten wir sie nie so lange lagern können.
Der Plan, uns mit unseren eigenen Äpfeln durch den Winter hindurch selbst zu versorgen, ging also voll auf.
🙂 Lagerung ohne Energieaufwand und klimaneutral – ein klares Plus gegenüber den Äpfeln aus Kühllagerhäusern, die man den Winter über im Super- oder auf dem Wochenmarkt zu kaufen bekommt.

Die letzten Äpfel des letzten Herbstes – dank Erdkeller sind sie immer noch lecker!

Mit den steigenden Frühlingstemperaturen klettert auch die Temperatur im Keller nach oben. Vor drei Wochen waren es noch um die 3 Grad, gestern Mittag schon 6,5 Grad, was uns zu einer kurzen Lagebesprechung veranlasste. Der Plan: „So lange eine `6` vor dem Komma steht, bleibt´s wie´s is´.“ Ab der `7` wird der echte Kühlschrank aus seinem Winterschlaf geweckt. Nicht, dass uns am Ende dann doch noch Lebensmittel verderben.

136 Tage „Kühlschrank aus“… Vielleicht schaffen wir´s noch bis zum 6. April, dann sind fünf Monate voll…

Advertisements

6 Kommentare

  1. Super!Toll wie ihr das durchgezogen habt!Die Äpfel sehen ja überhapt noch nicht verschrummpelt aus.Das war bei unseren Äpfeln ,die wir in einem Raum unter unserer Terasse gelagert hatten anders.So ab Februar waren die Äpfel(Klarapfel) meistens sehr mürbe und schrumpelig.Wir haben aber auch nicht sooo genau drauf geachtet,oder Kerzen aufgestellt und dergleichen.

    Gefällt 1 Person

    • Stimmt! Ist mir noch gar nicht aufgefallen, dass die Äpfel gar nicht verschrumpelt sind. Ist ja witzig 🙂
      Wie sehr Äpfel schrumpeln, hängt sicher von der Sorte ab.
      Eine Sorte war gegen Weihnachten nicht mehr so lecker (aber auch sie: nicht schrumpelig! erstaunlich…). Da haben wir die letzten Äpfel den Amseln überlassen. Was wir für Apfelsorten haben, muß ich noch herausbekommen. Auch so ein Wunschprojekt ;-)…
      Vielleicht hat aber auch die hohe Luftfeuchtigkeit im Keller (um die 90%) geholfen. Mmh, und vielleicht tatsächlich auch, dass sie keinen Frost abbekommen haben…

      Gefällt mir

  2. Toll ! Glückwünsch, daß alles so geklappt hat, wie ihr euch das vorgestellt habt 🙂 Ganz naiv habe ich noch gar nicht drüber nachgedacht, daß es da drin irgendwann zu warm werden könnte. Da bräuchtet ihr jetzt bald einen Eiskeller statt eines Erdkellers 🙂 Aber Kartoffeln und Möhren und dergleichen könnt ihr doch sicher länger dort lagern, oder ? Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s