Wie Sand durch die Hand…

Dieses Mal nur ein Link zu einem Artikel auf SPIEGEL online.

KAWUMM! der schlägt ein und trifft den Nagel mit einer Deutlichkeit auf den Kopf, das bedarf keiner weiteren Ergänzung.

…rinnt uns die Zeit davon…

 

 

Advertisements

4 Kommentare

  1. Es ist wirklich erschreckend.Ich erlebe es selbst auch oft das viele der Wahrheit nicht ins Gesicht sehen wollen.Meine Überlegungen gehen derweil dahin was wohl die Pflanzen der Zukunft sein werden.

    Gefällt 1 Person

  2. Es ist tatsächlich ein Paradoxum, dessen Gründe der Artikel gut erklärt.
    Der Mensch ist irgendwie so gestrickt: Es nicht wahrhaben wollen bis zum bitteren Ende. Vielleicht braucht es wirklich noch mehr an Katastrophen, bis sich die Weltengemeinschaft entschließt zu handeln. Wenn es denn dann nicht zu spät ist… Jeder kann aber schon heute was tun, das hilft mir persönlich, nicht zu resignieren. Verbessern kann ich noch einiges…

    Gefällt 1 Person

    • Mir geht es da wie dir: Mir hilft es auch zu wissen, dass ich persönlich einiges tun und auch bewegen kann. Und das ist mehr als man oft denkt! Immer wieder erlebe ich auch, wie durch mein einfaches Tun in meinem Umfeld doch etwas bewegt wird und ich auch andere anstecke. Man denkt meist, man sei alleine und das, was man als einzelner tue, bringe ja eh nichts. Aber das stimmt nicht: Wir sind viele! und wir sind mehr als man glaubt! 🙂
      🙂 Also Ärmel hochgekrempelt und los! Seien wir die Veränderung für diese Welt, die wir uns wünschen!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.