Stein auf Stein…äh… Balken auf Balken!

Ja, der Aufbau begann! Erzählt in Bildern.
(Auf der Zeitachse sind wir übrigens bei Anfang September 2019… ich sag ja, ich bin etwas hintendran 😉 )

Wichtige Werkzeuge, auch bei und gerade wegen all dieser krummen Balken: Winkelmesser und Wasserwaage. Auch, wenn keins der beiden an jeder Stelle der Balken anliegt, in Summe muss es stimmen.

 

Damit´s gerade und stehen bleibt, immer gleich abstützen! Wiedermal zeigt sich: Holz kann Mann nie genug haben! Unglaublich, was wir alles in unserem Holzlager haben…

Was nicht passt, wird passend gemacht!

So, das war die erste Wand, und die nächsten folgten gleich…

Und dann ging´s schon ans Dach!

Für die Dachkonstruktion waren wir dann doch ein bisschen einkaufen. So dünne Balken hatten wir nicht, Kanthölzer mussten her. Verschraubt mit Winkeln.
Lange haben wir überlegt, wie wir das Dach bauen. Da diese Dachseite nicht so stark geneigt ist, muss sie potentiell Schneelast aushalten, wenn es denn schneien sollte. Aber ist ja theoretisch möglich. Daher ist nur Folie zu wenig.
Am Ende haben wir uns wieder für eine Upcyclingvariante entschieden, und die Abdeckplatten des ehemaligen Frühbeets verbaut. Das beste daran: Sie passten genau drauf, als hätten wir es vorher abgemessen! So landeten sie nicht nutzlos in der Ecke und wir mussten nichts neues kaufen. Perfekt! Upcycling ist sowas cooles!

Ist es nicht schön? Plötzlich ist aus einem Haufen alter Balken, die entsorgt werden sollten, ein neues, richtiges, kleines Gebäude entstanden!

Und wie man sieht, mussten wir für den Bau die Pflanzen, die im ehemaligen Beet standen, nicht plattmachen. Alles konnte weiter blühen, und ich sammelte noch eine ordentliche Menge Samen ab für die nächste Saison ab. Was neues bauen muss nicht automatisch mit tabula rasa einher gehen… Alles nur eine Frage des Wollens.

 

…Fortsetzung folgt…

14 Kommentare

  1. Wie wahr! Wenn ein Gärtner baut, hat er die nötige Einsicht und Rücksicht für die Pflanzen und Tiere, die dort leben. Ich finde das Glashaus ist wunderschön!!! Gerade die alten Holzteile und die Kunststoffplatten die wieder verwendet wurden, haben eine besondere Ausstrahlung. Die Proportionen sind gelungen.

    Gefällt 3 Personen

  2. Sehr schöne Architektur! Reaktion meines Liebsten: „Willst du auch sowas? Wir haben auch noch allerlei Holz. Musst nur sagen, wohin du es haben willst.“ Besser geht es nicht, oder? Aber das wird wohl erst was im nächsten Jahr …

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.