Nachtquartier

Am späten Nachmittag fand ein Jungvogel Regenschutz auf den Lamellen unseres Rollos. Dass er sich auf diesem rutschigen Untergrund mit seinen Krallen überhaupt halten konnte?

Anscheinend gefiel es ihm dort, denn er blieb über Nacht.

Diese kugeligen „Flauschis“ sind einfach so was von putzig!

Advertisements

7 Kommentare

  1. Ach, das ist ja süß 🙂 Sooo niedlich ! Und daß er auch noch dort sitzen geblieben ist. Zum Glück paßt er ja genau in die Lücken, hihi ! Hier hatte ich mal zwei Jungmeisen, die sich nach reichlich Regen in meinen Vogelhäuschen trockneten. Das war auch ein schöner Anblick 🙂 Seufz !

    Gefällt 2 Personen

    • Oh, zum Glück gab es dieses Mal keinen großen Krimi. Wir hatten schon diverse Vogeldramen bei uns; da bin ich mal ganz froh, wenn´s völlig unspannend bleibt ;-). Als wir morgens aufstanden, war der Kleine schon weg. Aber etwas anderes hätte mich auch gewundert. Ab halb 5 ist hier großes Vogelgutenmorgenhellau, da ist er sicher mit aufgestanden.

      Gefällt 1 Person

      • Wie gut! Diese Dramen sind wirklich immer wieder nervenzerfetzend: alle Rollläden runter außer dort, wo die rettende Öffnung ist; dann sachte in die richtige Richtung nötigen; anschließend die Panik-Hinterlassenschaften aufspüren und entfernen. Aber immer wieder versöhnen mich Gesang und Geturne im Garten mit allem.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s