Stromfresser Nr. 1 – AUS!

Kühlschrank aus: In unserem Stromfresser Nr. 1 ist´s dunkel geworden.
Kühlschrank aus: In unserem Stromfresser Nr. 1 ist´s dunkel geworden.

Im Erdkeller sind die Temperaturen auf Kühlschrankniveau gesunken. Zeit, unseren Worten Taten folgen zu lassen, den geplanten Selbstversuch zu starten und den Stromfresser Nr. 1 unseres Haushaltes*, den Kühlschrank, abzuschalten.

Die Idee spukt schon länger in unseren Köpfen, haben wir doch auf unserer Reise schon fünf Monate ohne jede Kühlmöglichkeit gelebt, was entgegen aller Unkenrufe super geklappt hat. Allerdings haben wir uns da auch etwas anders ernährt als wir es hier tun. Jetzt eröffnet uns der Erdkeller neue Möglichkeiten, zumindest während der Wintermonate. Ohnehin ist es energetisch betrachtet doch ziemlich dämlich, den Kühlschrank in einem beheizten Raum stehen zu haben. Er müsste eigentlich im kühlsten Zimmer des Hauses stehen…. mmh… sofort entstehen diverse Umbaupläne… 😉

An den letzten Wochenenden haben wir also erstmal den Gefrierschrank leer gegessen. Dieses Wochenende taute die letzte eingefrorene Suppe auf, und dann – Klick! – wurde es dunkel im Kühlschrank.

Für´s erste haben wir einfach alles in zwei kleine Kisten gepackt. Da wird es sicherlich noch mindestens eine Optimierungsphase geben ;-) - je nachdem, wie lange der Selbstversuch andauern wird.
Für´s erste haben wir einfach alles in zwei kleine Kisten gepackt. Da wird es sicherlich noch mindestens eine Optimierungsphase geben 😉 – je nachdem, wie lange der Selbstversuch andauern wird.

Der Inhalt des Kühlschranks ist schnell in zwei kleine Kisten gepackt. Ab in den Erdkeller damit. Ah, halt, die Sachen für´s Abendessen können wir gleich da lassen, sonst laufen wir in einer halben Stunde gleich wieder nach unten. Gesagt getan!

Um die Messlatte nicht gleich zu hoch zu hängen, haben wir uns ein erstes Etappenziel gesetzt: zwei Wochen. Das ist überschaubar.

Später  beim Abendessen vermisse ich gleich mal die Marmelade. Mist… wir grinsen uns an 🙂 – geht´s schon los!
Ab jetzt gilt: Was wir nicht im Kopf haben, haben wir in den Beinen. Oder eben nicht im Magen.

Wie lange es wohl dauert, bis sich Wolf nicht mehr vor den Kühlschrank legt, um demonstrativ ihre Futterzeit anzuzeigen, sondern vor den Erdkeller?

 


Im Haushalt kann jeder seine ganz persönliche Energiewende starten – ohne darauf warten zu müssen, dass rundherum etwas passiert.
Hier drei Links auf die Schnelle – ganz wertfrei:
zum Umweltbundesamt
zur Stromsparinitiative
und zum Heizspiegel.

Advertisements

7 Kommentare

    • Zu Fleisch werden wir nichts sagen können, außer es handelt sich um Hundefutter ;-). Bei Käse und v. a. Milch sind wir auch gespannt, obwohl bei knapp über 6 Grad (aktuelle Temperatur im Erdkeller) eigentlich nichts kaputt gehen kann. Ist ja wie im Kühlschrank. Interessant wird´s sicher v. a. dann, wenn es wieder wärmer wird. Oder wenn es noch kälter wird… ich bin mir ja noch nicht so ganz sicher, wie sehr sich Väterchen Frost von der Kellertüre beeindrucken lässt.
      Das mit dem Einaufen wird sich noch herausstellen; wir haben ja erst vorgestern abgeschaltet 🙂 wir werden berichten!

      Gefällt mir

    • Hallo Elke!
      Mittlerweile kann ich doch ein bißchen was zu Fleisch sagen: Die Knochen (Mark- oder Fleischknochenstücke), die wir für unseren Wolf kaufen und natürlich auch im Erdkeller aufbewahren, halten sich hervorragend. Aber die 6-7 Grad dort hätten wir ja auch im Kühlschrank. Probiert hab ich sie allerdings nicht, und für den Hund gelten ja ein bißchen andere Haltbarkeitskriterien 😉 Aber eins steht fest: sie riechen gut, nichts unangenehmes oder so.

      Gefällt mir

      • Das hört sich doch gut an!Wir haben einen ziemlichen Stromfresser im Haus.Die Gefriertruhe meiner Mutter.250l und asbach uralt.Neulich sage mir ein Bekannter das sie bestimmt 300,00Eur im Jahr ausmachen würde.Die würde ich gerne abschaffen.Doch gefrorene Lebensmittel sind im Erdkeller nicht haltbar.Wie gehst du im allgemeinen mit Vorrathaltung um?Hast du auch keine Gefriertruhe im Haus?

        Gefällt 1 Person

      • Nein, Gefrorenes hält im Erdkeller nicht. Minusgrade wollen wir da aber auch gar nicht drin haben. Früher hat man das mit Eis gelöst. Meine Mama hat noch erlebt, wie regelmäßig der Eismann in ihre Straßen kam und die Leute sich von ihm Eisblöcke für den Keller kaufen konnten.
        Unser richtiger Kühlschrank ist eine Kombi aus Kühlschrank und Gefrierfächern. Leider kann man beide nicht getrennt voneinander anschließen. Wir sind nicht so die Vorratshalter, was gefrorenes anbelangt, auch wenn wir die Gefrierfächer natürlich schon genutzt haben. Das fällt halt jetzt weg.
        Vorräte sind entweder eingemacht oder halten eben ohne gefrieren. Wir wollen im nächsten Sommer mal das Trocknen ausprobieren, also Dörr- und Trockenobst.

        Gefällt mir

  1. Auch ich bin – mal wieder – sehr gespannt ! Früher ging es ja auch ohne – mußte gehen. Was habt ihr denn jetzt für Außentemperaturen ? Ich würde ja denken, daß es da drin nicht friert. So im Erdhügelhang…??? Werden noch Wetten angenommen 😉 ?
    Das mit dem kühlsten Raum für den Kühlschrank ist schon wahr. Ich muß nur an ein komisches Ereignis einer Freundin denken. Die war über Weihnachten mal weggefahren und es gab sehr starken Frost. Als sie wiederkam hatte sich der Kühlschrank abgeschaltet, weil es in ihrer Küche kälter war, als im Kühlschrank selbst 😉

    Gefällt 1 Person

    • Hihi! Ja, Wetten werden noch angenommen 😉 Sollte man wirklich meinen, dass es im Erdhügelhang nicht friert… ich bin allerdings noch etwas skeptisch. Seit gestern Morgen ist die Temperatur sehr konstant bei 7 Grad (plus / minus 0,2 Grad), auch jetzt über Nacht.
      Außentemperatur heute (Stand 8 Uhr früh): – 2,3 Grad. Gestern sehr ähnlich, also nachts auch durchaus kälter.

      Das ist ja eine sehr lustige Geschichte mit deiner Freundin! Großartig 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s